Einmal um die ganze Welt...

Reisezeit: Juni 2007 - Dezember 2008  |  von Viviane und Manfred L.

INDIEN I: 16.10.08 Taj Mahal/ Agra

Der Taj Mahal wurde von dem Grossmogul Shah Jahan als Denkmal fuer seine Koenigin Arjumand Ban errichtet. Sie war die dritte Frau des Grossmoguls und bekam den Namen Mumtaz Mahal verliehen, was in Urdu "geliebtes Juwel des Palasts" bedeutet. Im Jahr 1631, bei der Geburt ihres 14ten Kindes, starb die Koenigen und der Bau des Taj Mahal begann kurz nach ihrem Tod.

Das Mausoleum ist wider Erwarten tatsaechlich ein unglaublich schoenes Juwel. Die Anlage ist perfekt in die Landschaft geplant, liegt vor dem Fluss Yamuna und wird vom blauen Hintergrund des Himmels eingerahmt. Auf dem Weg zum Taj sind Brunnen mit stillstehenden Wassern angelegt in dem sich der weisse Marmor des Taj spiegelt.

Alles wirkt so perfekt, dass es zum Teil schwierig erscheint die Abmessungen der Anlage abzuschaetzen. Es kommt einem vor wie ein Modell......

...Wir haben uns erlaubt, eine der Postkarten, die wir nachhause geschickt haben zu fotografieren, um die Modell-Erscheinung zu veranschaulichen!
Als koennte man's nehmen und einfach woanders hinsetzen

...Wir haben uns erlaubt, eine der Postkarten, die wir nachhause geschickt haben zu fotografieren, um die Modell-Erscheinung zu veranschaulichen!

Als koennte man's nehmen und einfach woanders hinsetzen

Westlich des Hauptgebaeudes steht diese Moschee....

Westlich des Hauptgebaeudes steht diese Moschee....

...und da Mekka von hier aus westlich liegt sind alle Gebetsplaetze darin nach Westen ausgerichtet.

...und da Mekka von hier aus westlich liegt sind alle Gebetsplaetze darin nach Westen ausgerichtet.

Im Inneren des Taj Mahal ist Fotografie streng verboten. Es stehen zwei Marmor-Saerge im Zentrum des Gebaeudes und diese werden von unglaublich aufwendig verzierten Marmorwaenden eingerahmt. An den Aussenwaenden des Taj bekommt man bereits ein paar dieser aufwendigen Handwerksarbeiten zu sehen.....

....im Vergleich zu den Arbeiten im Inneren verblassen diese jedoch vollkommen!

....im Vergleich zu den Arbeiten im Inneren verblassen diese jedoch vollkommen!

Die vier Minarette, die um das Hauptgebaeude herum angeordnet sind, haben alle eine leichte Neigung nach aussen. Fuer den Fall eines Erdbebens zerstoeren sie somit nicht das Mausoleum im Zentrum.

Die vier Minarette, die um das Hauptgebaeude herum angeordnet sind, haben alle eine leichte Neigung nach aussen. Fuer den Fall eines Erdbebens zerstoeren sie somit nicht das Mausoleum im Zentrum.

Du bist hier : Startseite Asien Indien 16.10.08 Taj Mahal/ Agra
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reiseroute im Überblick: China-Philippinen-Australien-Neuseeland-Argentinien-Chile-Paraguay-Bolivien-Peru-Ecuador-Deutschland-Indien-Nepal
Details:
Aufbruch: 18.06.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 17.12.2008
Reiseziele: China
Lijiang
Kunming
Hongkong
Philippinen
Australien
Neuseeland
Argentinien
Chile
Brasilien
Paraguay
Paraguay
Bolivien
Peru
Ecuador
Indien
Nepal
Der Autor
 
Viviane und Manfred L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors