Einmal um die ganze Welt...

Reisezeit: Juni 2007 - Dezember 2008  |  von Viviane und Manfred L.

CHILE II: 29.03.08 Rancagua

Wir sind aus einem bestimmten Grund hier: Dieses Wochenende findet das Rodeo-Festival mit den besten Caballeros/Huasos des Landes statt und wir wollen dabei sein. Bereits im Fernsehen haben wir ab und zu eine Rodeo-Show gesehen, aber diesmal....

...wollen wir sie live miterleben!

...wollen wir sie live miterleben!

Um 6Uhr in der Frueh bereits kommt unser Bus an und anfangs wissen wir nicht so recht wohin. Die Hotels und Hostels sind zwecks Festival ausgebucht und wir wollen ohnehin campen. Nachdem wir erfahren, dass es keinen Campingplatz in Rancagua gibt und es auch wie versprochen nicht moeglich ist, auf dem der Arena gegenueberliegenden Sportplatz zu zelten, stehen wir erst einmal ratlos da. Wir entschliessen uns einfach mal die Leute, die neben der Arena wohnen, zu fragen, ob sie nicht ein kleines Stueckchen Garten fuer unser Zelt ueberhaben, wo wir eine Nacht bleiben koennen und siehe da....

...es dauert keine 10min und unser Zelt ist im Garten einer Familie aufgebaut.

...es dauert keine 10min und unser Zelt ist im Garten einer Familie aufgebaut.

Und es wir noch lustiger....die Familie selbst zeltet ebenfalls im Garten, um all ihre Betten und Gaestezimmer uebers Wochenende den Besuchern des Rodeos zu vermieten.....somit ein lukratives Geschaeft! Man vermietet einfach das Ehebett und schlaeft selbst im Zelt...wo gibt's denn sowas....wir finden's lustig!

Bevor wir uns auf den Weg in die Arena "Medialuna" machen, schlendern wir an den verschiedenen Verkaufstaenden entlang und machen uns mal mit der Rodeo-Ausruestung vertraut.

Ganz typisches Merkmal ist der "Sombrero de Huaso"...

Ganz typisches Merkmal ist der "Sombrero de Huaso"...

..., der solange gebuegelt wird....

..., der solange gebuegelt wird....

...bis er wirklich schnurzgerade ist!

...bis er wirklich schnurzgerade ist!

Hier ein komplett ausgeruesteter Huasu, das chilenische Aequivalent zum Gaucho

Hier ein komplett ausgeruesteter Huasu, das chilenische Aequivalent zum Gaucho

Es soll also losgehen, wir kaufen uns Tickets und betreten die Arena. Wir sehen gleich, dass im Moment nicht das Rodeo im Gange ist, welches wir erwartet haben, was uns jedoch ziemlich wurscht ist, denn spannend ist es ja allemal.

Die Arena

Die Arena

Ich versuche Euch jetzt mal anhand der folgenden Fotostory zu erklaeren, wie das chilenische Rodeo tatsaechlich aussieht.

Wie in jedem Sport wird erst einmal beraten und diskutiert...

Wie in jedem Sport wird erst einmal beraten und diskutiert...

...wie man den Stier nachher am besten ausknockt!

...wie man den Stier nachher am besten ausknockt!

Es geht also los: in einem separierten Bereich hat man ein, zwei Runden Zeit den Stier richtig zu positionieren.

Es geht also los: in einem separierten Bereich hat man ein, zwei Runden Zeit den Stier richtig zu positionieren.

Dann wird das Tor zum "Medialuna"(Halbmond) geoeffnet...

Dann wird das Tor zum "Medialuna"(Halbmond) geoeffnet...

...und die Caballeros nehmen das Tier richtig in die Mangel.....

...und die Caballeros nehmen das Tier richtig in die Mangel.....

...enger...

...enger...

...und enger...

...und enger...

...ein letzter Stoss vom Pferd...

...ein letzter Stoss vom Pferd...

...und der Stier wird an die Wand geknallt und liegt am Boden!

...und der Stier wird an die Wand geknallt und liegt am Boden!

Dann gibt es gewisse Herren, die dafuer da sind...

Dann gibt es gewisse Herren, die dafuer da sind...

..., das voellig ermuedete Tier wieder auf die Beine zu bringen,....

..., das voellig ermuedete Tier wieder auf die Beine zu bringen,....

...damit das Spiel in die andere Richtung erneut beginnen kann.

...damit das Spiel in die andere Richtung erneut beginnen kann.

Spaetestens nach dem zweiten Fall zu Boden, muss sich das Tier erstmal von den Prellungen, etc. erholen...leider wird in diesem Fall, wie wir beobachten konnten, auch mal mit einem Elektroschocker nachgeholfen

Spaetestens nach dem zweiten Fall zu Boden, muss sich das Tier erstmal von den Prellungen, etc. erholen...leider wird in diesem Fall, wie wir beobachten konnten, auch mal mit einem Elektroschocker nachgeholfen

Jede Runde dauerte ca. 2-3min und dieses Schauspiel wiederholte sich Zig-Male.....

Wie gesagt: Beraten

Wie gesagt: Beraten

Ueberlegen

Ueberlegen

In die Enge treiben...

In die Enge treiben...

...und an die Wand klatschen!

...und an die Wand klatschen!

Nach zwei bis drei Stunden "Rodeo-Anschauen" betrachten wir uns folgendes Werbeplakat etwas naeher...

..."Nichts ist groesser/besser als Rodeo" ...sind uns nicht ganz sicher ob er in die Kategorie der Caballeros oder eher in die der Bier trinkenden Fans einzuordnen ist

..."Nichts ist groesser/besser als Rodeo" ...sind uns nicht ganz sicher ob er in die Kategorie der Caballeros oder eher in die der Bier trinkenden Fans einzuordnen ist

Den Chilenen auf jeden Fall gefaellt's, egal ob...

Den Chilenen auf jeden Fall gefaellt's, egal ob...

...small...

...small...

..medium...

..medium...

...oder gonz oit!

...oder gonz oit!

Wir versuchen mit dem bisschen Spanisch, das wir koennen, unterstuetzt mit ein wenig Pantomime, die Leuten zu fragen, ob denn heute kein Rodeo, welches wir aus dem Fernseher kennen, stattfinden wuerde. Ahhhh..."Domaduras"...antworten die Leute. Wir haben tatsaechlich Glueck und anders als am Finaltag (Sonntag), findet heute (Samstag) auch eine einstuendige Domaduras Vorstellung statt! Jipppppieee!!

Am Anfang schaut alles noch harmlos aus, sobald jedoch das Tor geoeffnet wird...

Am Anfang schaut alles noch harmlos aus, sobald jedoch das Tor geoeffnet wird...

..versucht das wilde Pferd alles um den Fremdkoerper auf seinem Ruecken loszuwerden...

..versucht das wilde Pferd alles um den Fremdkoerper auf seinem Ruecken loszuwerden...

Ein voellig Wahnsinniger hat sich auf dem Pferd gedreht, es ausgehebelt und ueber sich geworfen....das kann sicherlich auch gewaltig in die Hose gehen!!

Ein voellig Wahnsinniger hat sich auf dem Pferd gedreht, es ausgehebelt und ueber sich geworfen....das kann sicherlich auch gewaltig in die Hose gehen!!

Er kriegt nicht genug und stuerzt sich gleich danach auf einen Stier...

Er kriegt nicht genug und stuerzt sich gleich danach auf einen Stier...

...jeder wie er's mag!

...jeder wie er's mag!

Manche der wilden Pferde werden per Lasso eingefangen bzw. gezwungen einen Vorwaertssalto zu schlagen.....nicht schoen anzuschauen!

Manche der wilden Pferde werden per Lasso eingefangen bzw. gezwungen einen Vorwaertssalto zu schlagen.....nicht schoen anzuschauen!

Andere versuchen dann auch mal die spanische Variante!

Andere versuchen dann auch mal die spanische Variante!

Zum Schluss beglueckwuenschen sich alle fuer ihren Mut und freuen sich, dass jeder Heil davon gekommen ist!

Zum Schluss beglueckwuenschen sich alle fuer ihren Mut und freuen sich, dass jeder Heil davon gekommen ist!

Unser Resuemee: Auch wenn das chilenische Rodeo ein anderes ist, als wir es uns vorgestellt hatten, sind wir froh mal bei solch einer Veranstaltung unter all den Caballeros und Huasos dabei gewesen zu sein, schon allein der wenigen Touristen wegen.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile 29.03.08 Rancagua
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reiseroute im Überblick: China-Philippinen-Australien-Neuseeland-Argentinien-Chile-Paraguay-Bolivien-Peru-Ecuador-Deutschland-Indien-Nepal
Details:
Aufbruch: 18.06.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 17.12.2008
Reiseziele: China
Lijiang
Kunming
Hongkong
Philippinen
Australien
Neuseeland
Argentinien
Chile
Brasilien
Paraguay
Paraguay
Bolivien
Peru
Ecuador
Indien
Nepal
Der Autor
 
Viviane und Manfred L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors