Einmal um die ganze Welt...

Reisezeit: Juni 2007 - Dezember 2008  |  von Viviane und Manfred L.

INDIEN I: 25.-27.09.08 Haridwar

Den Flug von Leh nach Delhi haben wir voellig uebermuedet hinter uns gebracht. In Delhi bewegen wir uns zum Bahnhof, kaufen Zugtickets nach Haridwar und verweilen uns im Warteraum bis zur Abfahrt des Zugs....

...5 lange Stunden haben wir hier verbracht!
Naja, nicht jeder Tag kann als erholsamer Urlaub verbucht werden

...5 lange Stunden haben wir hier verbracht!
Naja, nicht jeder Tag kann als erholsamer Urlaub verbucht werden

Hier in Haridwar haben wir das erste mal das Gefuehl richtig in Indien gelandet zu sein: Kashmir ist grossteils von Muslimen und Ladakh von Buddhisten gepraegt und beide Provinzen bieten eine komplett andere Atmosphaere als das Land der Hindus.

Haridwar ist aufgrund seiner Ghats (= Treppenanlage die zum Ganges fuehrt) und der vielen Pilger, die hierherstroemen, um sich im heiligen Ganges zu baden, sehenswert.
Neben dieser Attraktion entdecken wir auch eine kulinarische Attraktion: ein Stand der Aloo-Tikki-Burger verkauft. Das sind frittierte Kartoffel-Laiberl mit Tomate, Zwiebel und Cottage Cheese in ausnahmsweise gutem Brot. Ein Burger fuer 6Rs, das entspricht weniger als 10 Eurocent!!
Nachdem wir also im 'Midtown Hotel' im herrlichen Zimmer 3 eingecheckt haben, widmen wir uns erst einmal dem Aloo-Tikki-Burger-Stand...

9 Aloo-Tikki-Burger und 2 Pepsi, was fuer eine nahrhafte Mahlzeit!!

9 Aloo-Tikki-Burger und 2 Pepsi, was fuer eine nahrhafte Mahlzeit!!

Die Teller auf denen die Burger serviert werden zeigen Mathematik-, Physik- und Englisch-Aufgaben. Auch so koennen Schulbuecher einen Zweck erfuellen

Die Teller auf denen die Burger serviert werden zeigen Mathematik-, Physik- und Englisch-Aufgaben. Auch so koennen Schulbuecher einen Zweck erfuellen

Fahrrad-Rikshaw

Fahrrad-Rikshaw

Zubereitung von dem allgegenwaertigen Chapati-Brot. Mehl, Wasser und ein wenig Salz, das wars!

Zubereitung von dem allgegenwaertigen Chapati-Brot. Mehl, Wasser und ein wenig Salz, das wars!

Wir naehern uns den Ghats und die Menschenmassen werden dichter. Die Zahl der 'Bettel-Saddhus' steigt drastisch an und auch die Kinder wissen, wo Touristen am ehesten anzutreffen und anzuschnorren sind.

.. Ghats

.. Ghats

An manchen Stellen ist die Stroemung des heiligen Flusses relativ stark und es sind Ketten angebracht, an denen man sich festhalten kann.

Rituelle Reinigung

Rituelle Reinigung

Riesige Shiva-Statue in der Naehe

Riesige Shiva-Statue in der Naehe

Wie allgemein bekannt, sind Kuehe heilige Tier fuer Hindus, was man jedoch vielleicht nicht weiss: Manche kriegen ihr Essen auf Tellern serviert!!

Wie allgemein bekannt, sind Kuehe heilige Tier fuer Hindus, was man jedoch vielleicht nicht weiss: Manche kriegen ihr Essen auf Tellern serviert!!

Jeden Abend zum Sonnenuntergang findet hier am Ganges eine Zeremonie statt. Unmengen von Menschen finden sich an den Ufern des Flusses ein und setzen Blumenlichter ins Wasser. Waehrend die Lichter am Wasser davondriften sprechen sie ihre Gebete und unterziehen sich den rituellen Waschungen.

Jung und Alt nehmen an der Zeremonie teil

Jung und Alt nehmen an der Zeremonie teil

Auch Feuer spielt eine wichtige Rolle und nicht zuletzt ebenso das Geld. Wir werden nicht nur einmal aufgefordert eine Geldspende zu hinterlassen!

Auch Feuer spielt eine wichtige Rolle und nicht zuletzt ebenso das Geld. Wir werden nicht nur einmal aufgefordert eine Geldspende zu hinterlassen!

Hindu Tempel

Hindu Tempel

Du bist hier : Startseite Asien Indien 25.-27.09.08 Haridwar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reiseroute im Überblick: China-Philippinen-Australien-Neuseeland-Argentinien-Chile-Paraguay-Bolivien-Peru-Ecuador-Deutschland-Indien-Nepal
Details:
Aufbruch: 18.06.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 17.12.2008
Reiseziele: China
Lijiang
Kunming
Hongkong
Philippinen
Australien
Neuseeland
Argentinien
Chile
Brasilien
Paraguay
Paraguay
Bolivien
Peru
Ecuador
Indien
Nepal
Der Autor
 
Viviane und Manfred L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors